See und Berge

Wir sorgen für Wohl­fühl­klima – zu Hause und in Unter­nehmen

Was Sie über Klimaanlagen wissen sollten

Stellen Sie sich eine Klimaanlage wie einen Kühlschrank vor: Beide haben einen Kühlkreislauf, in dem ein Kältemittel fließt. Auf der einen Seite des Systems wird der Umgebung Wärme entzogen. Das Kühlmittel nimmt die Wärme auf und zirkuliert zur anderen Seite des Systems, wo die Wärme wieder abgegeben wird. Das funktioniert physikalisch über Verdampfung (im Inneren des Kühlschranks bzw. am Klima-Innengerät) und Kompression (auf der Rückseite des Kühlschranks bzw. am Außengerät).

Split-Klimaanlagen (Mono-Split & Multi-Split)

Monosplit-Klimaanlage | zweiteilige Klimasysteme

Monosplit-Klimaanlagen sind zweiteilige Klimageräte. Für ein Innengerät gibt es entsprechend ein Außengerät ("Mono"!), über welches die Warmluft abgegeben wird. Werden nur einzelne Räume klimatisiert, kommen meist Monosplit-Klimaanlagen zum Einsatz.

Monosplit Klimaanlage
Multisplit Klimaanlage

Multisplit-Klimaanlage | mehrteilige Klimaasysteme

Multisplitanlagen funktionieren genauso wie die oben beschriebenen Monosplitanlagen. Es werden jedoch mehrere Räume ("Multi"!) gleichzeitig gekühlt, indem an das Außengerät mehrere Innengeräte angeschlossen werden. Wichtig ist dabei, die Leistung von Außen- und Innenteilen aufeinander abzustimmen.

Bauweisen von Klimageräten

Standgeräte sind mobil und kompakt. In der Regel führen Sie warme Abluft über einen Schlauch aus dem Fenster. Sie sind aber in der Regel wenig effizient und eher als Notlösung geeignet denn als dauerhafter Ersatz für eine Klimaanlage. Reichhart Klimasysteme führt daher keine mobilen Klima-Standgeräte.

Wandgeräte sind die wohl bekannteste Form einer Klimaanlage. Sie werden fest an der Wand üblicherweise direkt unterhalb der Zimmerdecke montiert. Moderne Klimaanlagen haben ein schlichtes, zeitloses Design mit einer schlanken Bauweise. So fügen sich die Wandgeräte perfekt in jeden Raum ein.

Für die Deckenmontage eignen sich Kassettengeräte, die bei abgehängten Decken bis auf die Lüftungsauslässe unsichtbar sind. Dezent verschwindet die Klimaanlage so in Ihrer Decke. Besonders in Büros, Verkaufsflächen, im Gastronomiebereich und in Hotels mit ihren abgehängten Decken kommen oft Kassettengeräte zum Einsatz. Auch der nachträgliche Einbau ist sehr einfach möglich.

Truhen-Klimaanlagen stehen wie eine Kommode am Rand des Raums und kühlen durch nach oben gerichtete Lüftungschlitze.

Überblick

Die häufigsten Klimaanlagen-Typen sind:

  • Standgeräte
  • Wandgeräte
  • Deckengeräte bzw. Kassettengeräte
  • Truhengeräte

Außerdem wird unterschieden in 

  • Monosplit-Klimaanlagen: Ein Außengerät mit einem Innengerät.
  • Multisplit-Klimaanlagen: Ein Außengerät mit mehreren Innengeräten.

Sie suchen eine Split-Klimaanlage?

Als zertifizierter Fachbetrieb beraten wir Sie gerne und finden eine tolle Klima-Lösung für Sie! Rufen Sie uns unverbindlich an

Jetzt anfragen!

Heizen mit Klimaanlagen

Oft wird mit Klimaanlagen nur das Kühlen von Zimmern verbunden. Mit einigen Split-Klimaanlagen können Sie aber auch heizen. Hierzu wird die Kühlfunktion "umgedreht" und das Klimagerät heizt. Dies entspricht der Funktion einer sogenannten Wärmepumpe.

Split-Klimaanlagen werden oft zum Heizen bzw. Kühlen von Wintergärten eingesetzt. Aber auch in Übergangszeiten, wenn die Zentralheizung noch nicht in Betrieb ist, kann es sehr angenehm sein, mit Ihrer Klimaanlage den Raum etwas aufheizen zu können. Ideal sind solche Klimageräte auch in Zimmern, die nicht mit Heizkörpern versehen sind, z.B. in manchen Ferienhäusern. Ein Tastendruck und schon wechselt Ihre Klimaanlage von "Kühlen" auf "Heizen".

Tipp: Klimaanlagen, mit denen Sie auch heizen können, tragen oft den Hinweis "Wärme­pumpen­betrieb möglich". Schauen Sie am besten gleich einmal bei Ihrem Klimagerät nach!

XE-AE-3-1-wintergarten-aussen
Klimaanlage angeschnitten

Klimaanlagen nachrüsten

Nicht alles ist von Anfang an planbar. Sie möchten eine Klimaanlage nachträglich in Ihrer Wohnung oder Ihrem Büro einbauen? Kein Problem für Reichhart Klimasysteme!

Nach Begutachtung Ihrer Räumlichkeiten entwickeln wir einen Installationsplan speziell für Ihre Räumlichkeiten. Eine gute Positionierung der Klimageräte ist dabei ebenso wichtig, wie die ideale Leitungsführung. 

Unsere Klimatechniker achten darauf, dass der nachträgliche Einbau der Klimaanlagen mit einem möglichst geringen Eingriff in die Bausubstanz erfolgt. Unsere Monteure arbeiten sauber und zielgerichtet und greifen dabei auf über 20 Jahre Erfahrung zurück.

Begriffsdefinitionen

Von einer "lufttechnischen Anlage" spricht kaum jemand. Wir erklären die drei gängigen Begriffe!

 

Häufig wird der Begriff "Klimagerät" synonym mit "Klimaanlage" verwendet. Wir bezeichnen jedoch die Innengeräte der Split-Klimaanlagen als "Klimageräte", die in den einzelnen Räumen montiert sind: Standgeräte, Wandgeräte, Deckengeräte und Truhengeräte. Auch die von uns nicht angebotenen mobilen Monoblöcke fallen unter den Begriff "Klimageräte".

Der Fachmann versteht unter "Klimaanlage" eigentlich die klassische, zentrale Klimaanlage, bei der ein einzelnes Gerät die Kühlung und Aufbereitung der Luft fürs gesamte Haus übernimmt. Alle Räume sind dann über Luftkanäle mit der zentralen Klimaanlage verbunden, über die der Wärmetausch erfolgt. Umgangssprachlich wird mit "Klimaanlage" aber alles bezeichnet, was einen Raum kühlt, egal welches technische System dahinter steckt.

Ein "Klimasystem" bezeichnet in unserem Sprachgebrauch das Gesamtsystem aus fest miteinander verbundenen Innengeräten, Kühlmittelleitungen, Außengeräten und allen weiteren Bestandteilen. Der Begriff wird häufig auch für Kühlanlagen in großen Gebäuden und Kühlhallen verwendet.

Sie haben Fragen zu Klimaanlagen?

Unsere Klimatechniker beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein Angebot für Ihre Klimaanlage – ganz nach Ihren Anforderungen.

Jetzt Ihre Klimaanlage anfragen!